Reinigung & Pflege von Massivholzmöbeln

Tipps & Tricks von den Experten aus Nehren


Massivholzmöbel reinigen und pflegen

Wir zeigen Ihnen wie’s richtig geht.

Natürliche Schönheit will gepflegt werden. So wie Sie selbst jeden Tag Ihren Körper pflegen, sollten Sie auch Ihre Massivholzmöbel regelmäßig reinigen und pflegen. So bleiben Ihre Lieblingsmöbel lange so schön wie nach dem Kauf. Wir bei Möbel Hempel wissen durch unsere langjährige Erfahrung mit den Möbeln, welche Pflegeprodukte am besten sind, wie Sie Massivholzoberflächen gründlich und schonend säubern und wie man bei kleinen Malheurs schnell wieder alles sauber bekommt. Von uns erfahren Sie alles über die Reinigung & Pflege Ihrer Massivholzmöbel.

 

Tägliche Reinigung

Ist Ihnen die Blumenvase auf der Kommode umgefallen? Beim Abendessen ist Rotwein auf dem Tisch gelandet? Dann heißt es generell schnell weg damit. Denn wenn Flüssigkeiten, besonders säurehaltige, wie Rotwein oder Fruchtsäfte, auf einer Massivholzfläche länger stehen, ziehen sie in das Holz ein. Langfristige Flecken und unschöne Ränder sind die Folge. Auch heiße Töpfe und Pfannen dürfen nicht auf die Tisch- oder Küchenarbeitsplatten aus Holz.

Oberflächen ölen

Geölte Oberflächen

Massivholzmöbel mit geölten Oberflächen sollten Sie nur mit einem leicht angefeuchteten, weichen Tuch reinigen. Verwenden Sie am besten keine Mikrofasertücher und Spülmittel ist auch nicht gut für das sensible Massivholz. Der Oberflächenschutz wird bei Reinigung mit Spülmittel nach und nach aus den Poren gezogen. Die Oberfläche wird so schneller stumpf, matt und fleckig. Ein bisschen Wasser reicht meistens schon aus. 

gewachste Oberflächen

Gewachste Oberflächen

Gewachste Oberflächen Ihrer Massivholzmöbel sollten Sie ebenfalls nur mit einem weichen, sauberen und nur sehr leicht angefeuchteten Tuch abwischen. Danach sollte die Fläche trocken abgerieben werden. Bei stark beanspruchten Massivholzflächen wie Küchenarbeitsplatten oder Tischplatten sollten Sie ca. ein- bis zweimal im Jahr die Schutzschicht mit neuem Wachs auffrischen. 

 

großer Fleck auf dem Holztisch

Größere Flecken

Bei kleineren oder größeren Unfällen hat sich Neutralseife als wahres Wundermittel bewährt. Bei größeren Missgeschicken sollten Sie so handeln: Verschüttete Flüssigkeiten mit einem Küchenhandtuch direkt aufnehmen und die Holzoberfläche anschließend trockenreiben. Seife auftragen, Schmutz und Dreck auspolieren und anschließend mit einem Handtuch oder Lappen trockenreiben.

Kratzer, Druckstellen & hartnäckige Flecken

Auch wenn Sie noch so penibel auf Ihr Lieblingsmöbel aufpassen, kann es schon mal zu einem kleinen – oder größeren – Malheur kommen. In den meisten Fällen lassen sich Flecken, Kratzer oder Druckstellen mit den richtigen Mitteln selbst wieder beheben. Also keine Panik. Wir sagen Ihnen was Sie tun können:

Kratzer auf dem Tisch

Kratzer & Kerben

Mit feinem Schleifpapier (min. 280er Körnung) können Sie kleinere Kratzer leicht entfernen. In Faserrichtung schleifen Sie die Kratzer leicht ab. Danach sollten Sie die Schutzschicht auffrischen: Nachölen mit Pflegeöl oder Nachwachsen mit dem herstellereigenen Pflegewachs oder mit Bienenwachs. Gröbere Kratzer und Vertiefungen können auch mit Reparatur-Wachs in Holzfarbton aufgefüllt werden. 

Druckstellen auf dem Tisch

Druckstellen

Legen Sie ein gut feuchtes Tuch auf die Druckstelle in Ihrem Holzmöbel und gehen Sie mit einem heißen Bügeleisen wenige Sekunden darüber. ACHTUNG: Das Eisen darf das Holz nicht direkt berühren. Die Holzfasern quellen dadurch leicht auf und gleichen die Delle aus. Wenn das Holz trocken ist, sollten Sie mit feinem Schleifpapier nachschleifen und das empfohlene Pflegeöl/Wachs benutzen.

 

Hartnäckige Flecken auf dem Tisch

Hartnäckige Flecken

Lassen sich Flecken nicht mehr nur mit Wasser entfernen? Dann ist leichtes Abschleifen eine gute Möglichkeit, um Ihr Massivholzmöbel wieder schön zu machen: Entfernen Sie die Flecken mit feinem Schleifpapier (Körnung 120/240) in Faserrichtung des Holzes. Danach beseitigen Sie den Schleifstaub restlos. Anschließend sollten Sie mit einem weichen Tuch das Pflegeöl auftragen oder das Holz nachwachsen.

Keine Chance mehr? – Möbel Hempel berät Sie gerne

Mit den einfachen Tricks geht’s nicht mehr? Geben Sie trotzdem nicht auf. Wir bei Massivholzmöbel Hempel können bestimmt helfen. Mit unserem Massivholzexperten haben wir noch so einige Tricks auf Lager. Wir tun alles, um Ihre Lieblingsmöbel zu retten und Sie wieder schick zu machen.
Schließlich lieben wir Massivholzmöbel so wie Sie.

 

Massivholzmöbel pflegen

So geht’s richtig

Natürliche Schönheit will gepflegt sein! Dazu zählt nicht nur die tägliche Reinigung, sondern auch die regelmäßige Rumdum-Pflege. Bei Massivholzmöbeln sollten Sie deshalb, ein bis zweimal im Jahr ein „Wellness-Programm“ durchführen. Das heißt geben Sie Ihren Möbeln einen neuen Oberflächenschutz, bringen Sie das Holz wieder zum Glänzen und gleichen Sie Kratzer und Risse aus. Dabei liegt der entscheidende Unterschied bei dem Oberflächenmaterial Ihres Möbels.

Holz lasieren

Lacke

Ein lackiertes Massivholzmöbel bedarf so gut wie keiner regelmäßigen Pflege. Sie verschließen die Poren und schützen vor Schmutz und äußeren Einflüssen. Sie können Ihr Möbel mit UV-härtenden, wasser- und lösemittelhaltigen Lacken behandeln. Das macht eine regelmäßige Nachbehandlung überflüssig. 

Holz mit Öl bearbeite

Holzöle

Massivholzmöbel, die mit einer Ölschicht überzogen sind, sollten regelmäßig mit dem entsprechenden Öl nachbehandelt werden. Wir empfehlen Ihnen gerne beim Kauf – oder auch später – das entsprechende Öl für Ihr Möbel. Meist sind Holzöle für die regelmäßige Pflege auch im Baumarkt erhältlich. 

 

Holz wachsen

Wachse

Auch die Wachsschicht Ihres Möbels sollten Sie ein bis zweimal im Jahr nachbehandeln. Natürliche Wachse bringen das Holz wieder zum Glänzen und wirken stärker wasserabweisend als Öle. Mit Wachs können Sie auch kleinere Dellen und Kratzer in Ihrem Lieblingsmöbel ausgleichen. 
Holz verbessern

Verjüngungskurs für Massivholzmöbel

Gleichen Sie Kratzer, Dellen und Risse in Ihrem Möbelstück ganz leicht aus. Mit einem sehr feinen Schleifpapier schleifen Sie die betroffenen Stellen in Maserrichtung ab. Anschließend mit einem Poliertuch die Oberfläche vom Staub befreien. Dann eine Schicht Öl oder Wachs auftragen und Ihr Möbelstück ist wieder wie neu. 

Massivholzmöbel
Möbel bei Hempel
Kontakt zu Möbel Hempel